LSF 50

Sonnencremes LSF 50 im Vergleich

-Nachfolgend finden Sie die Ergebnisse unserer online Recherche! –

Beim Vergleich mit einem LSF 50 haben wir diese Sonnencremes verglichen

Daylong SPF extreme  50+ (Unser Sieger)

La Roche Posay Anthe­lios XL LSF 50+

Eucerin Sun Creme LSF 50+

Auch wenn ein großer LSF (Lichtschutzfaktor) gewählt wird, dann heisst das noch lange nicht, dass man zu lange in der Sonne liegen kann. Der angegebene LSF bezieht sich auf den Sonnenschutz der Creme. Dieser Wert bezieht sich nun auf den Wert, der die mittelwelligen Ultraviolett-B-Strahlen (UVB-Strahlen) abfängt. Nun geht es darum um was für eine Haut es sich handelt. Eine Haut von einem Baby verhält sich anders wie von einem Erwachsenen oder einer Person mit empfindlicher Haut. Wichtig bei der Entscheidung ist auch immer der Gedanke der Pflege. Manch eine Sonnencreme bietet hier weitere Vorteile für die Haut.

Sonnencreme LSF 50 im Test
Sonnencreme LSF 50 im Vergleich

Wie lange kann ich mit einem LSF 50 in der Sonne bleiben?

Der LSF Wert gilt als Sonnenschutz. Dieser Wert sagt aus wie lange man sich in der Sonne aufhalten kann, ohne dass größere Schäden auf der Haut passieren. Nur wenn man in diesem Bereich bleibt ist die Chance geringer einen Sonnenbrand zu bekommen.

Beispiel:

Jemand bekommt bereits nach zehn Minuten rote Stellen auf der Haut. Dann kann man mit einem LSF 15 ca. 2 ½ Stunden in der Sonne liegen bleiben. Dies ist jedoch nur die theoretische Sichtweise.

Dieser Wert ist nur theoretisch, da der LSF unter Bedingungen im Labor verglichen worden ist. Deshalb schwanken diese Angaben, wenn die Sonnencreme nun unter realen Bedingungen aufgetragen wird. Daher wird empfohlen, dass man die empfohlene Zeit nie bis zum Schluss ausreizt. Wenn Sie nun 2/3 der Zeit in der Sonne verbringen, dann ist die Haut noch gut geschützt und Sie bekommen keinen Sonnenbrand. Besonders bei Kindern sollte diese Zeit nie überschritten werden, durch die empfindliche Haut.

Welche Verschiedenen LSF gibt es?

Um für seine Haut den optimalen Schutz zu haben, müssen auch die passenden LSF gefunden werden. Hier nun die Staffelung der Lichtschutzfaktoren:

 

  • Basis: LSF 2, 4, 6
  • Mittel: LSF 8, 10, 12
  • Hoch: LSF 15, 20, 25
  • Sehr hoch: LSF 30, 40, 50
  • Ultra hoch: LSF 50+

 

Welche Sonnencreme soll ich nun nehmen?

Wichtig ist immer ein sehr großer Schutz für das Gesicht und das Dekolleté. Hier muss ein besonders hoher Schutz vorhanden sein. Durch hohe UVA und UVB Filter können die Sonnenstrahlen sehr gut gefiltert und abgeschwächt werden. Desweiteren schützen und pflegen hochwertige Sonnencremes unseren Schutzmantel. Versorgen diese mit Feuchtigkeit und schützt vor Hautschäden.

Sonnenbrand auf dem Rücken
Junge hat keine Sonnencreme benutzt

 

Welche Wirkstoffe sind in einer Sonnencreme LSF 50+?

Der neue Trend 2014 geht auch in die Richtung dass der Wirkstoff „Licochalcone A“ verwendet wird. Dieser wird aus einer Süßholzwurzel gewonnen. Das besondere daran ist die Zusammensetzung aus der Natur. Durch die Inhaltsstoffe schützen die Haut sehr gut vor der Sonnenstrahlung. Durch die natürlichen Inhaltsstoffe sind diese Sonnencremes auch sehr gut für Neurodermitis Patienten oder Menschen mit empfindlicher Haut geeignet. Eine Sonnencreme mit Selbstbräuner ist für Menschen mit sensibler Haut nicht geeignet. Diese enthalten oft zusätzlich chemische Zusätze, welche die Hautregionen reizen können.

 

Was sollte eine Sonnencreme mit einem LSF von 50 alles bieten?

  • Alle EU-Richtlinien sollten eingehalten werden
  • Wasserfeste Produkte sind von Vorteil
  • Sollte für jeden Hauttyp geeignet sein (trockene Haut, unreine Haut)
  • Möglichst ohne Konservierungsstoffe, Parabene, Farbstoffe oder Parfum
  • In der Apotheke zugelassen
  • UVA UVB Strahlungen filtern

 

Wie soll ich die Sonnencreme nun benutzen?

Dass die Sonnencreme uns schützt muss diese auch fachgerecht angewendet werden. Nur bei der richtigen Anwendung können diese den kompletten Schutz anbieten. Nur so schützt diese unseren Körper vor der Sonnenstrahlung. Der Sonnenschutz darf großzügig aufgetragen werden. Besonders bei Kinder ist dies sehr wichtig, da sonst viele Folgeschäden passieren können. Sollte zu wenig Creme aufgetragen werden, dann ist kein kompletter Schutz gewährleistet. Besonders im Gesicht ist dies notwendig, da dies ständig der prallen Sonne ausgesetzt ist. Auch bei einem Baby darf dies nie vernachlässigt werden. Auch Produkte, die wasserfest sind erhöhen den Schutz zusätzlich. Um die Gesundheit weiter zu schützen sollte auch eine zusätzliche Kleidung getragen werden. Es wird leider nie möglich sein, dass man zu 100 Prozent vor der Sonne geschützt ist, jedoch kann man durch die richtige Sonnencreme sich bereits sehr gut schützen.

Alle verglichenen Sonnencremes 2016

Comments are closed.