Was bedeutet wasserfest?

 Ist jede Sonnencreme wasserfest?

– Nachfolgend finden Sie die Ergebnisse unserer online Recherche! –

Viele bevorzugen eine Sonnencreme mit dem Siegel „wasserfest“. Lassen Sie sich jedoch davon nicht blenden. Immer wieder verlassen sich die Menschen einfach darauf und meinen sie können ewig in der Sonne bleiben. Es ist ein Aberglaube, dass eine Sonnencreme die Haut über den ganzen Tag schützt. So riskiert man nun einen Sonnenbrand und sogar Hautkrebs.

Eine Sonnencreme die wasserfest ist schützt
Eine Sonnencreme die wasserfest ist schützt

Glauben Sie nicht alles was auf der Verpackung steht

Das ist oft nur ein Marketingtrick, der das Produkt von vielen anderen Abheben soll. Die Sonnencreme bleibt nicht ewig auf der Haut. Nach einem Sonnenbad sollte man die Haut unbedingt wieder eincremen, um einen Sonnenbrand zu verhindern.
„Wasserfest“ sagt aus, dass der Schutz auch während dem Baden im Wasser gewährleistet ist. Jedoch schwindet dieser mit der Zeit im Wasser.
Besonders bei Kindern oder einem Baby ist dies sehr wichtig. Die Haut von Kindern verbrennt sehr schnell und bekommt Schäden die oft nicht mehr repariert werden können. Setzten Sie Kleinkinder nie in die pralle Mittagssonne.

*zur EMPFEHLUNG: Daylong Extreme 50+*

Jede Haut sollte mit einer Sonnencreme geschützt werden

Auch Menschen mit brauner Haut brauchen einen Sonnenschutz. Viele glauben, dass dies nicht nötig ist. Jedoch sind die Sonnenstrahlen purer Stress für ihre Haut und diese braucht nach dem Sonnenbad auch wieder Feuchtigkeit. Wenn man keine Sonnencreme benutzt, dann steigt das Risiko für den Hautkrebs immens an.

Solarium schützt nicht vor einem Sonnenbrand

Ein Bräunen im Solarium schützt nicht vor einem Sonnenbrand im Urlaub. Im Solarium wird nur die UVA-Strahlung verwendet. Im Urlaub kommt in hoher Dosis die UVB-Strahlung dazu. Deswegen hilft es nicht sich vorher an die Sonne zu gewöhnen.

Solarium schützt nicht vor Sonnenbrand
Solarium schützt nicht vor Sonnenbrand

 

Wie lange kann ich in der Sonne bleiben ohne einen Sonnenbrand zu riskieren?

Darüber wissen nicht viele Menschen Bescheid und bleiben den ganzen Tag in der Sonne ohne sich Gedanken über ihren Hauttyp zu machen.

Was bedeutet Lichtschutzfaktor LSF 20?

Der Lichtschutzfaktor sagt aus, dass man 20-mal so lange wie gewöhnlich in der Sonne bleiben kann. Der normale Mensch kann ca. 10 Minuten in der prallen Sonne sein, ohne seine Haut zu schädigen.
Ohne Sonnencreme: 10 Minuten
LSF 20: 20 mal so lange
Sonnenbad: ca. 200 Minuten

Meistens reichen normale Sonnencremes auch aus

Bereits in den normalen Sonnencremes sind genügend Öle und Fette, die einen Schutz vor dem Wasser gewährleisten. Wenn nun Produkte nochmal extra gekennzeichnet sind, dann wurden nochmal extra Wirkstoffe dafür zugesetzt.
Die Hersteller müssen jedoch einige Regeln beachten:
Das Siegel „wasserfest“ bekommen nur die Sonnencremes die nach 2x 20 Minuten im Wasser noch mindestens 50 Prozent ihres Lichtschutzfaktor haben.
Das Siegel „extra wasserfest“ bekommt nur die Creme, die auch 4x 20 Minuten aushält.

*zur EMPFEHLUNG: Daylong Extreme 50+*

Einwirkzeit bei der Sonnencreme

Bitte beachten Sie beim benutzen einer wasserfesten Sonnencreme die Einwirkzeit. Es dauert bis die Haut die Wirkstoffe der Creme aufgenommen hat und sich der Schutz entwickelt hat. Deshalb sollte man ca. 30 Minuten vor dem Sonnenbad den Schutz auftragen. Auch wenn Sie sich nur im Schatten aufhalten, muss man sich komplett eincremen.
Auch bei Wolken kommen ca. 60 Prozent der UV-Strahlen an der Erde an.

Wie creme ich mich richtig ein?

Hierbei sollten Sie nicht mit der Sonnencreme sparen. Viele Menschen tragen den Sonnenschutz zu dünn auf und schützen so die Haut nicht komplett. Ganz wichtig sind hier die gefährdeten Bereiche wie Hals, Gesicht, Schultern, Nacken und Ohren. Gerade an diesen Stellen kommt es oft zu einem Sonnenbrand, da diese Stellen den kompletten Tag der Sonne ausgesetzt sind.
Es muss auch die Rückseite komplett mit Sonnencreme eingeschmiert worden sein.

Die Anwendung des Sonnenschutz ist sehr wichtig
Die Anwendung des Sonnenschutz ist sehr wichtig

Welche Sonnencreme die wasserfest ist passt zu mir?

Es gibt genügend Alternativen – von Spray, Gel, Milch, Lotion oder die Creme. Was zu einem passt muss man selber herausfinden. Es kommt meistens auf die Beanspruchung an. Eine Überlegung ist auch eine Sonnencreme zu nehmen, die neben dem Siegel „wasserfest“ auch noch die Eigenschaften einer Feuchtigkeitscreme hat. So hat man eine gute Versorgung der Haut in beiden Hinsichten.

„Extra-wasserfest“ für Kinder

Eine Alternative ist auch der Sonnenschutz für Kinder. Diese Produkte mit wasserfest sollten unbedingt für Kinder benutzt werden, da sonst schwere Schäden an der Gesundheit entstehen können. Daraus entstehen im Alter oft Altersflecken, Pigmentflecken oder sogar Hautkrebs.
Auch für Kinder ist die Berührung mit der Sonne wichtig. Sie aktiviert im ganzen Körper wichtige Funktionen und stärkt das Immunsystem. Jedoch muss man auf die Haut besonders aufpassen, um diese nicht verbrennen zu lassen. Diese ist viel dünner und empfindlicher als die eines Erwachsenen Menschen. In jungen Jahren ist ein Kind noch nicht bereit dafür selber zu bräunen, da dies der Körper erst noch lernen muss. Deshalb ist direkte Sonne von 0-3 Jahren tabu.
Deshalb muss ein Sonnenschutzmittel mit einem hohen Lichtschutzfaktor (LSF) gewählt werden.

Welcher LSF ist der richtige für mich?

Man sollte hier mindestens einen Lichtschutzfaktor von 30 wählen. Bei der obigen Rechnung wurde bereits gezeigt, dass man sich nicht ewig in der Sonne aufhalten kann. Besonders bei Kindern ist ein LSF von 50+ eher empfohlen. Wir hatten bereits viele Sonnencremes im Vergleich und da wurde gezeigt, dass der richtige Sonnenschutz eine sehr große Rolle spielt. Nur hierdurch werden die gefährlichen UVA und UVB Strahlen komplett gefiltert.

Wie kann ich mich sonst noch schützen?

Wichtig ist nicht nur der Sonnenschutz auf dem Körper, sondern auch noch darüber. Durch die richtige Kleidung können die UV-Strahlen effektiv abgehalten werden.

Empfehlenswert:

  • T-shirt
  • Mütze, Sonnenhut, Cappy
  • Sonnenschirm
  • Badesandalen
Der richtige Sonnenschutz ist wichtig
Der richtige Sonnenschutz ist wichtig

Durch diese Möglichkeiten können Sie sich effektiv vor der Sonne schützen. Verlassen Sie sich deshalb nicht immer auf die Verpackung mit Wasserfest, sondern schützen sich auch noch mit anderen Möglichkeiten.

*zur EMPFEHLUNG: Daylong Extreme 50+*

Comments are closed.